Brand im Umspannwerk Jaiding

DATUM:  22.09.2013
ALAMIERUNG / DAUER: 06:49 Uhr / 2,5 Stunden
EINSATZORT: Jaiding
EINSATZURSACHE: Explosion Umspannwerk
FAHRZEUGE: LF, KDO
MANNSCHAFTSSTÄRKE: 10
WEITERE FEUERWEHREN: FF Rossbach, FF Rödham, FF Altheim

 

Heute früh, Sonntag, 22.09.2013, etwa 06.45 wurde die FF Fraham zum ggst. EAG Umspannwerk Roßbach (UW RB) zum einem Brandlöscheinsatz gerufen.

Der rufbereite ASV für Hydrologie und Ölalarmdienst Axel Brunner wurde heute um ca. 09:13 über LFK – Landeswarnzentrale mittels Pager alarmiert und wurde beim folgenden Telefonat von der BH Braunau/Inn von Herrn Josef Burgstaller (Rufbereiter der BH, Sicherheitsabteilung) ein erster bis dahin bereits bekannter Überblick zum Unfallgeschehen bzw. Ölunfall gegeben und der ASV vor Ort beordert.

Es war beim Umspannwerk an einem Kombiwandler (mit Isolieröl gefüllt) zu einer vermutlich technisch bedingten (keine Unwetter, kein Blitzeinschlag) Explosion mit Austritt von ca. 50 - 70 Liter Isolieröl gekommen.

Auf Grund des sofort eingeleiteten Schadensmanagements seitens der EAG und der BH BR wurden nach dem vorausgegangenen FF- Löscheinsatz (Wasserhochdruck, kein Schaummitteleinsatz/Tensid) die infolge der Explosion verstreut herumliegenden Anlagenteile (Isolatorenkeramik, Kombinationswandler, Leitungsmaterial, u.a.) geborgen und gesichert bei Seite gelagert. Dann konnte ab heute Mittag mit den Baggerungsarbeiten der Ölkontaminierten Wiesen-Humus-Flächen in der UW-RB-Anlage durch die Fa Katzlberger begonnen werden.

Da in der Anlage teilweise Ölbenetzungen auf Portalstehern und Kleingerüstteilen residual bestehen, wurde vom ASV verlangt, dass diese Bereiche mittels Ölbindevlies gesichert werden, um ein eventuelle Abschwemmen bei Niederschlägen zu vermeiden.

 

Morgen sollen diese Anlagenteile dann von der EAG spezialgereinigt werden.

Der NW-Brunnen am Standort und die Drainagewasserableitungskanäle wurden augenscheinlich nicht vom Schaden erfasst.

Aus fachlicher Sicht konnte der Ölunfall auf Grund des Zielgerichteten Vorgehens der BH Br, PI Altheim, der EAG-Befassten zusammen mit der FF und der Fa. Katzlberger nachhaltig und Schadensminimierend beherrscht werden und sind somit Folgeschäden für den Untergrund und Bodensickerwasser nicht mehr zu erwarten.

Ab ca. 15:00 wurde begonnen mit der FF das ggst. Drainagerohrsystem, welches zum Bach hin entwässert reinzuspülen und den Wasserablauf dabei mit Ölbindevlies zu sichern.

 

Personenüberblick:

EAG Netzführung-Gruppenleiter Simon Kreischer
EAG Anlagenverantwortlicher Erwin Straßer
Fa. Katzlberger mit Trupp Klaus Katzlberger
FF Fraham, Gde. Roßbach BezKdt,örtl. Kdt, Mannschaft, ua.
Pl Altheim Pl-Kdt. Hermann Baier
Pl Altheim Rlnsp Klaus Hammerer
BH BR, Rufbereiter, Sicherheisabt. Josef Burgstaller
Amt OÖLR - Ölalarmdienst, ASV Axel Brunner
Betroffene Grundanrainer Franz Sageder
Bezirksmommandant OBR Alois Wengler
Kommandant der FF Fraham HBI Franz Baier
Die Mannschaftsstärke der FF Fraham, Roßbach u. Rödham betrug 45 Mann.  

 

Axel Brunner, So. 20.09.2013 

 

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.